FANDOM


Der Einzige, der mich besiegen kann, bin ich selbst.

Daiki Aomine

Daiki Aomine
Anime | Manga
Daiki Aomine anime
Name
Kanji 青峰 大輝
Rōmaji Aomine Daiki
Charakter Information
Geschlecht Männlich
Alter 16
Geburtstag 31. August
Sternzeichen Jungfrau
Haarfarbe dunkelblau
Augenfarbe blau
Größe Tōō: 192 cm
Teikō: 175 cm
Gewicht 85 kg
Blutgruppe B
Beruf
Team Teikō Junior High (früher)
Tōō Academy
Team Vorpal Swords
Position Power Forward, PF
Talent Agilität
Formlose Wurf
Zone
Debüt
Manga Kapitel 35
Anime Folge 13
Synchronsprecher
Anime Junichi Suwabe
Galerie

Daiki Aomine (青峰 大輝, Aomine Daiki) war ein Mitglied der Generation der Wunder und spielt derzeit für die Tōō Academy. Zudem war Aomine der frühere Partner und "Licht" von Tetsuya Kuroko. Er und Taiga Kagami sind Erzrivalen, was an ihrem ähnlichen Spiel-Stil und ihrer Position auf dem Feld und innerhalb der Mannschaft liegt.

Aussehen

Aomine ist ein großgewachsener und äußerst muskulöser junger Mann. Seine Haut ist dunkler als die der meisten anderen Charaktere. Sein Haar ist dunkelblau und recht kurz geschnitten; es weist auf der linken Seite einen leichten, angedeuteten Scheitel auf. Er trägt das schwarz-rote Tōō Academy Trikot mit der Nummer 5. Seine normale Sommerkleidung besteht aus einem lockeren, ärmellosen Shirt und einer Cargohose. Im Winter wird er häufig mit einem hellen Wollpullover oder einem schwarzen Kapuzenpullover und einer dunklen, dicken Weste gesehen.

Persönlichkeit

Aomine and Momoi go watch semi-finals

Momoi zwingt Aomnie dazu sich ein Spiel anzusehehen

Aomine ist ein recht arroganter, rüpelhafter Spieler, der wenig Rücksicht auf seine Umwelt nimmt. Als Ass der Generation der Wunder hat er ein gewaltiges Selbstvertrauen, das sogar dahin geht, dass er sich für unbesiegbar hält. Er hält nichts von Teamplay und verzichtet gänzlich darauf, was unter seinen Mitspielern, allen voran Kōsuke Wakamatsu, Missgunst auslöst. Aomine hat äußerst scharfe Sinne und einen fast schon tierischen Instinkt, was ihn Kagami ähnlich macht. Er wünscht sich nichts so sehr wie einen Gegner, gegen den er alles geben muss und bei dem er nicht weiß, ob er gewinnen oder verlieren wird.

Beziehungen

Tetsuya Kuroko

"Wenn du mit ihm jeden Tag spielst, verstehst du wie er denkt. Du brauchst keine Logik, du musst ihm vertrauen."

Aomine zu Momoi über Kuroko

Mittelschule

Aomine war Kurokos früheres Licht. Sie lernten sich in der Teiko-Middle-School kennen, als Aomine einen ruhigeren Ort zum Trainieren suchte und somit in die Halle ging, in der Kuroko übte. Sie verstanden sich von Anfang an gut und wurden so auch zu engen Freunden und Vertrauten. 

Der junge Aomine überzeugte sogar Kuroko vom Gegenteil, als dieser kurzweilig an Basketball zweifelte und mit dem Spiel aufhören wollte. Aomine motivierte ihn dazu, noch weiter zu trainieren, damit sie zusammen in der ersten Mannschaft spielen können. Im Laufe der Zeit wurden die beiden immer bessere Freunde, die sich viel erzählten. Kuroko konnte sogar wirklich in die erste Mannschaft eintreten. Aomine trat auch immer wieder für Kuroko ein, vor allem auch, als letztere aus der ersten Mannschaft wieder raus gehen sollte, weil er in seinem ersten richtigen Spiel nicht spielen konnte. Dabei sagte er, dass wenn man Kuroko aus der Mannschaft werfen würden, würde er auch mit gehen, weil er ohne ihn nicht spielen will. Schlussendlich blieben beide in der Mannschaft, weil Kuroko dem Team zum Sieg helfen konnte.

Im weiteren Verlauf änderte sich die Bindung zwischen den Beiden. Aomine verlor die Lust zum Basketball und zog sich, auch vor Kuroko, immer weiter zurück. Zwar unterstützte Kuroko Aomine anfangs immer weiter und brachte ihn auch mehr und mehr zurück auf den Boden der Tatsachen. Aomine wollte nicht mehr trainieren, weil er immer besser wurde und für Kuroko war das fast eine Beleidigung, weil er sich sehr anstrengen musste um mit der Generation der Wunder mitzuhalten.

Schlussendlich brachte alles nichts und die Freundschaft zwischen Aomine und Kuroko brach, als Kuroko nach einem guten Spiel die Faust zum Anstoßen hinhielt. Ab da, redeten die Beiden kaum ein Wort noch miteinander.

High School

Auch in der High School waren Aomine und Kuroko immer noch Gegner. Momoi , die sich den alten Aomine wieder wünscht, bekommt das Versprechen von Kuroko, dass er den alten Aomine wieder zurückholen kann.

Im ersten Spiel (Inter High), welches sie gegeneinander spielen, hat Kuroko keine Chance gegen Aomine. Aomine selbst sagt, dass seine Spielzüge gegen ihn völlig wirkungslos sind, weil er die „meisten Pässe“ gefangen hat. Damit fällt er ein vernichtendes Urteil gegen Kuroko und Seirin hat keine Chance gegen das Ass der Wundergeneration. Nach dem Spiel zeigt er allerdings Loyalität gegenüber Kuroko (und damit auch gegenüber dem Rest seines alten Teams), als sein Teamkollege Kōsuke Wakamatsu Kuroko als Schwächling und nutzlos bezeichnet.  Dementsprechend zeigt er, dass er Kuroko trotz allem sehr schätzt und auch weiß, dass er ein guter Spieler ist, nur nützt es diesem gegen ihn nichts.

Im Grunde verbessert sich das Verhältnis zwischen den Beiden erst, als Seirin Tōō im Winter-Cup schlägt. Dabei wird er wieder eher zu dem alten Aomine und erwidert auch endlich den Faustschlag, den er Kuroko schuldig ist,. Ab da geht es mit der Beziehung und der Freundschaft wieder aufwärts, was sich vor allem daran zeigt, dass Aomine schlussendlich ohne ein wirkliches Zögern Kuroko das Werfen von Körben beibringt.

Taiga Kagami

Sind Rivalen.

Fähigkeiten

Tumblr n1mlwlKu241rsa9hso1 500

Aomines Agilität in normalem Zustand...

Tumblr n0c5c2EP211s0xrg7o1 500

...und in der Zone